Vortrag und Workshop für Suchtprävention und auf der Bühne bei der Foundation

Am 24. Januar war Mathias Wald zu Gast im Hannah-Arendt-Gymnasium Potsdam

Als ehemaliger Drogenabhängiger berichtete er am Nachmittag den Schüler_innen der 8. und 9. Klassen von seinem Leben mit den Drogen und seinem Weg aus der Sucht. Abends konnten interessierte Eltern seine Geschichte hören und Fragen stellen. Heute erfolgreicher Filmemacher und Fotograf, war Mathias Wald zwölf Jahre lang drogenabhängig und konsumierte fast jede Droge – von seinen Erfahrungen berichtet er in den letzten Jahren in Vorträgen, in deren Zentrum nicht nur sein Leidensweg, sondern vor allem das Selbstwertgefühl, Liebe, Glück und Mut stehen.

Wir danken dem Förderverein, dass er den Besuch Mathias Walds möglich gemacht hat.